Donnerstag, 26. Februar 2009

Diese Woche...

...hat es echt in sich.
Montag... Termin beim Jugendamt, Arbeitsamt und einer Sozialarbeiterin die uns hilft.
Von da nach Hause und gleich wieder los, weil mein Sohn von so ganz netten Jungs verprügelt wurde und wir den Verdacht hatten das ein Finger gebrochen ist.
Also ab in die Notaufnahme, zum Glück war er aber nur verdammt stark geprellt.
Dienstag... Psychologentermin, dann dacht ich wird es ein bissel ruhiger und ich kann zu Hause was machen, aber nööö, Junior kam nach Hause, erneut hatten ihn ein paar Jungs abgefangen und bei dem Gerangel ging die Brille kaputt.
Also, los zu Fielmann und zur Augenärztin.
Mittwoch durfte ich dann endlich alles aufarbeiten zu Hause.
Heute dann ab zur Kinderärztin mit dem Kleinen und danach zum Zahnarzt und weiter mit der Wäsche, dann noch ne Runde mit dem Kleinen raus, auskundschaften wo sein neuer Freund wohnt.
Eigentlich wollte ich da gleich noch einkaufen mit ihm, aber ihm taten plötzlich die Füße so weh (das schreit nach neuen Schuhen) deshalb bin ich gerade noch einkaufen gewesen.
Gab ne schöne neue Orchidee von Schatz dazu, Fotos folgen.
Morgen darf ich dann zu Fielmann, hab gerade die SMS bekommen das der neue Rahmen da ist für den Kleinen.
Schauen wir mal was noch so kommt Morgen.
Tja und nächste Woche hab ich auch schon wieder vollen Terminkalender.

Kommentare:

Blogolade hat gesagt…

Ohje, das mit dem Verprügeln klingt mal garnicht gut! Hast du schon mit der Schule gesprochen? So geht das ja nicht, gleich 2 mal in einer Woche.

Jetzt ist ja Wochenende und du kannst (hoffentlich) etwas entspannen :)

EngelchenFiona hat gesagt…

das st auf dem heimweg passiert, da kann die schule leider auch nix machen, zumal man auch nicht sicher weiß welche jungs das sind, die sind nämlich beim ersten mal verkleidet gewesen, weil rosenmontag und beim zweiten mal waren es größere die er nicht kennt, naja und one brille erkennt mein krümmchen leider nicht so viel

Blogolade hat gesagt…

Shitte, das kann ja wohl auch nicht sein.

Wo leben wir denn, dass man seine Kinder nicht mehr ruhigen Gewissens alleine in die Schule gehen lassen kann?