Dienstag, 10. Februar 2009

Hausaufgaben

Meine Kinder sind ja schon im Hausaufgabenalter.
Gerade bei dem Kleinen frag ich mich wirklich manchmal, was fürn Mist.
Aber es sind meist nicht nur die Aufgaben die mir ein Kopfschütteln verursachen, nein ganz oft ist es auch die Art wie sie die Aufgaben bekommen.
Da bekommt ein Erst- und Zweitklässler einfach ein Blatt, ohne dazu eine Aufgabenstellung zu bekommen.
Bei vielen der Aufgaben rätseln wir dann zu 3 oder 4 was den nun gemacht werden muss.
Wir starten Rundrufe bei anderen Eltern die genau so ratlos erscheinen.
Fragt man dann in der Schule nach, bekommt man meist ne Antwort, bei der man sich mit Sicherheit beim nächsten Mal eher die Zunge abbeißt als nochmal zu fragen.
Da wundern wir uns das unsere Kinder in Tests schlecht abschneiden?

Keine Kommentare: