Mittwoch, 22. April 2009

Zu Hause

Ich bin wieder daheim.
Wie es mir geht kann ich noch gernicht sagen.
Ko, müde, dumpfer schmerz schlafen

Kommentare:

Frau Ährenwort hat gesagt…

Wie geht es Dir? Ich habe den ganzen Tag an Dich gedacht.

EngelchenFiona hat gesagt…

total scheiße :'(
und nu mach ich mir auch noch sorgen um dich
mädel tritt bloß kürzer meinen ersten hätte ich durch so einen scheiß fast verloren
ich will dich wirklich nicht gängeln aber gib arbeiten ab auch wenn es schwer fällt frag den opi ob er mit hilft die freundin den nachbarn aber nimm dir so viel zeit wie möglich nur für dich

Frau Blümel hat gesagt…

Auch ich hab gestern ganz fest um dich gedacht - um 9 bin ich grad die letzten Meter zum Büro gegangen.

Vielleicht ist es vermessen, dir das zu sagen: ich habe mich damals damit getröstet, dass die kleine Seele, einmal für mich "freigegeben", auf mich wartet und irgendwann irgendwie wieder zu mir stossen wird. Das mag sich bescheuert anhören, aber seit ich das für mich entschieden hatte, konnte ich endlich ein wenig Ruhe finden.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Leute, die dich verurteilen, sollten in den Spiegel schauen. Wer ohne fehl ist, werfe den 1. Stein! Du hast verantwortungsvoll entschieden - verantwortungslos wäre gewesen, das Kind zu bekommen ohne zu wissen, dass es gut aufziehen kannst.

(Falls ich dir mit meinen Worten auf die Füsse treten sollte, lösch den Kommentar bitte einfach - denn so war und ist es auf keinen Fall gemeint!)

Die Zeit heilt nix, aber sie macht einiges erträglich(er). Und das wünsche ich dir.

Alles Liebe, Frau Blümel

Blogolade hat gesagt…

Wie gehts dir inzwischen?

Ich muss sagen, ich respektiere deine Entscheidung und auch wenn es dir jetzt arg weh tut, es war die richtige Entscheidung für dich, für euch. Damit hast du ganz viel Stärke bewiesen. Es kommt alles wieder ins Lot, das weiß ich.

Frau Ährenwort :
Ich muss Fio recht geben. Wenn der Körper sagt, dass er eine Pause braucht, sollten Sie eine machen! Wenn Sie die Pause nicht für sich machen wollen, dann für ihr Kind. Sie sind nicht krank, nur schwanger aber eine Schwangerschaft fordert trotzdem Rücksichtnahme.