Sonntag, 16. August 2009

Nu aber...

... möchte ich mal ein bissel schreiben.
Gestern war so viel los, da bin ich einfach nicht dazu gekommen.
Dabei hätte ich doch soooooo viel zu schreiben, aber das werde ich nun auch nicht schaffen, weil ich heute Tasche packen muss für meinen Großen, der geht doch Heute Abend wieder in die WG.
Nun, also eine Urlaubszusammenfassung wird es noch geben, weil ich noch ein paar Bilder sortieren muss und bearbeiten, dauert das nun doch ein bissel länger.
Ich werde es hoffentlich nächste Woche schaffen, auch wenn der Terminkalender schon reichlich voll ist.
Der Kleine ist inzwischen wieder recht fit, zum Glück... wobei morgen geht die Schule los ich denk da wäre er sicher noch gern geblieben, wobei wenn ich mir das recht überlege, neee der geht ja noch gern.
Freitag war Frau Ährenwort mit Gatten bei uns zum Abend, wir haben gegrillt und sie haben meine Jungs mit Geschenken verwöhnt, ok der Kleine hatte ja Geburtstag, aber trotzdem gaaaaaaaaaaaaanz doll danke nochmal ihr beiden.
Der Abend war super schön gewesen.
Ach da fällt mir ein ich ab ja einen Award von Frau Ährenwort bekommen, Dankeschön auch dafür.
Ich werde Ihn nächste Woche hier verbloggen.
Was die Steine angeht, Bitteschön... auch Deinem Kettenstein wird etwas nachgesagt.

Amethyst

Der Amethyst hilft uns bei Kopfschmerzen und und Verspannungen. Er bewahrt uns auch vor Schlaflosigkeit oder Angst. Auch ist er zur Meditation gut geeignet.

Eine große Zahl weiterer Wunderkräfte werden dem Amethyst in den verschiedensten Kulturen nachgesagt. Er schützte Felder vor Stürmen und Heuschrecken, verlieh Kriegs- und Jagdglück, vertrieb böse Geister und beflügelte den Verstand. Bei Plinius ist zu lesen, daß dieser Edelstein, an einer Schnur aus Hundehaar um den Hals getragen, vor Schlangenbiß schützen soll. Hieronymus berichtet später gar, daß Adler aus dem gleichen Grund zum Schutz ihrer Jungen einen Amethyst ins Nest legen.

Neben dieser Kraft nennen Steinheiler die ernüchternde und reinigende Wirkung. Amethyst könnte auch überschüssige Säure im Magen dämpfen und nach Hildegard von Bingen gegen Insektenstiche und zur Verschönerung der Haut dienen. Nicht nur in der Medizin hatte er seinen festen Platz, sondern wurde auch als Freundschaftsstein geschätzt. Und da er angeblich keusche Gesinnung verleiht, Vertrauen und Frömmigkeit symbolisiert, nahm der Amethyst im Zierat der katholischen Geistlichkeit über Jahrhunderte einen hervorragenden Platz ein. Es war der Stein der Bischöfe und Kardinäle, wir finden ihn in Prälatenkreuzen und im sogenannten Papstring (italienisch, 15. Jahrhundert) im Pforzheimer Schmuckmuseum.


Bergkristall

Für die Griechen war Bergkristall tiefgefrorenes Eis (griech.´krystallos´). Er galt in allen Kulturen als Zauberstein. Als sehr dynamisches Arbeitsmittel schützt er angeblich vor negativen Energien und Strahlungen, er soll Stärkung, Reinigung und Schutz bieten und säubert die Luft. Er soll außerdem Schwingungen verstärken und übermitteln können. Körper: Der Bergkristall wird die Wirkung eines überaus vielfältigen ´Heilsteins´ nachgesagt. Seine klare Schönheit und Ausstrahlungskraft wirkt angeblich heilend und lindernd bei allen Gehirn- und Augenerkrankungen, bei Darm- und Magenerkrankungen, Haut-, Knochen- und Drüsenerkrankungen, Brandblasen, negatives Zellwachstum, Übelkeit und Unwohlsein. Bergkristall soll belebend wirken, besonders bei Herz- Kreislaufbeschwereden, er gibt Energie und er harmonisiert angeblich die Gehirnhälften. Psyche: Der Bergkristall ist angeblich im emotionalen Bereich nicht ganz so vielfältig einsetzbar wie im körperlichen. Er soll aber ein ausgezeichneter Meditationsstein sein. Er stärkt angeblich auch den eigenen Standpunkt.

Hämatit

Der Hämatit regt die Bildung von roten Blutkörperchen an und verbessert damit auch die Sauerstoffversorgung des Körpers. Er macht willensstark und vital, gibt Antrieb, Kraft, Entschlossenheit, Standfestigkeit, Vitalität, und Lebendigkeit. Auch in der Liebe und beim Flirt wirkungsvoll.Hämatit wird mit Aggressivität und Selbstbehauptung in Verbindung gebracht.
Hämatit - Motto: Kraft

Der Blutstein wird auch Hämatit genannt. Er ist ein sehr häufig vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der Oxide. Er ist ein äußerst beliebter Schmuckstein, auffallend durch seinen starken, metallischen Glanz nach einer Politur. Er wird nicht nur für Schmuckwaren, sondern auch für die Verarbeitung kleiner Skulpturen verarbeitet. Der Hämatit ist gegenüber Hitze, Salze und Säuren sehr empfindlich. Das kann dazu führen, das er z.B. beim Tragen auf der Haut der Stein sehr schnell oxidieren kann. Aufgrund seiner Sprödigkeit kann er leicht brechen. Im Handel sind auch Imitationen des Hämatit erhältlich. Diese laufen dann unter dem Namen Hämatin oder Hematine. Es handelt sich hier um Rekonstruktionen aus pulverisiertem und gesintertem Eisenoxid. Da sich der Hämatit mit Davidit, Kassiterit, Magnetit und Pyrolusit sehr ähnelt, kann er mit diesen leicht verwechselt oder aber auch imitiert werden. Reines Hämatit ist nicht magnetisch aber durch Erhitzen lässt sich ein schwacher Magnetismus herstellen. Die Eigenschaften des Hämatit sind: Kraft, Vitalität, Lebendigkeit sowie die Bildung roter Blutkörperchen und der Sauerstofftransport. Durch seine strahlende und reinigende Kraft wird der Blutstein auch zum Reinigen von Steinen verwendet. Seine Fundstellen sind in Deutschland, Kanada, USA, Italien, Elba. Die alten Ägypter verehrten den Hämatit, als einen entstrahlenden Stein des Friedens.


So genug erstmal, muss schnell Essen machen




Kommentare:

Frau Blümel hat gesagt…

Ich glaub, ich brauch auch DRINGENDST nen Amethyst. Nicht nur, dass ich dringend was gegen meine Verspannungen und die Schlaflosigkeit bräuchte, nein, er gehört auch noch - neben dem Lapislazuli - zu meinem Sternzeichen und hat meine absolute Lieblingsfarbe. Ich werd mich mal umsehen. Noch Fragen? ;)

EngelchenFiona hat gesagt…

hm... schau das du einen richtigen bekommst und nicht einen amethystquarz... sehen sich sehr ähnlich